Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Vorstand

Prof. Dr. Utz Schliesky (geschäftsführend)
+49 (431) 880 5042
uschliesky@lvstein.uni-kiel.de

 Lebenslauf

geboren 1966 in Kiel

1987-1992 Studium der Rechtswissenschaften in Kiel

1993-1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand bei Bundesminister a.D. Prof. Dr. Schmidt-Jortzig; Promotion zum Thema „Öffentliches Wettbewerbsrecht“

1994-1997 Juristischer Vorbereitungsdienst; Große Juristische Staatsprüfung vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht, Hamburg

1997-2002 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Öffentliches Recht von Bundesminister a.D. Prof. Dr. Schmidt-Jortzig an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2002 Habilitation durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Thema der Habilitationsschrift: „Souveränität und Legitimität von Herrschaftsgewalt“; Lehrbefugnis für Öffentliches Recht einschließlich Europarecht

2003-2005 Erster Beigeordneter und Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages, Berlin

2005-2009 Leiter der Abteilung „Verwaltungsmodernisierung“ im Finanzministerium Schleswig-Holstein

seit April 2009 Direktor des Schleswig-Holsteinischen Landtages

seit August 2007 Vorstandsmitglied des Lorenz-von-Stein-Instituts für Verwaltungswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

1996

  • Öffentliches Wettbewerbsrecht : verhaltensrechtliche Determinanten von wirtschaftsbezogenem Staatshandeln

2002     

  • 40 Klausuren aus dem Staats- und Völkerrecht : mit Lösungsskizzen, 6. Aufl. (mit Edzard Schmidt-Jortzig)

2003     

  • Das Kommunalunternehmen : Leitfaden für Errichtung und Betrieb einer neuen Organisationsform für kommunale wirtschaftliche Tätigkeit in Schleswig-Holstein (mit Marcus Arndt und Marc Ziertmann)

2004     

  • Souveränität und Legitimität von Herrschaftsgewalt: die Weiterentwicklung von Begriffen der Staatslehre und des Staatsrechts im europäischen Mehrebenensystem

2006     

  • Das Recht auf gute Verwaltung

2008     

  • Öffentliches Wirtschaftsrecht: deutsche und europäische Grundlagen, 3. Aufl.
  • Europäisierung der Amtshilfe : die Weiterentwicklung einer verwaltungsrechtlichen Rechtsfigur durch die EU-Dienstleistungsrichtlinie
  • Die Wiedereinführung der mittelbaren Wahl von Landräten (mit Anika D. Luch und Anne Neidert)

2009     

  • Grundkurs Öffentliches Recht: eine Einführung in das Staats-, Europa- und Verwaltungsrecht mit Grundzügen der Allgemeinen Staatslehre, 11. Aufl. (mit Georg-Christoph von Unruh und Friedrich Greve)
  • Aufgabenbestand, Legitimationsbedarf und Entwicklungspotential der Ämter in Schleswig-Holstein (mit Christian Ernst und Sönke E. Schulz)
  • 60 Jahre Grundgesetz: vom Provisorium zur zukunftsgestaltenden Grundordnung
  • Von der organischen Verwaltung Lorenz von Steins zur Netzwerkverwaltung im Europäischen Verwaltungsbund

2010

  • Die Richtlinie über Dienstleistungen im Binnenmarkt – gemeinschaftsrechtlicher Anstoß zu einer gescheiterten Verwaltungsreform?, in: DVP 2010, S. 266 ff.
  • Die Neuvermessung staatlicher Aufsicht, in: Schmidt-Trenz/Stober (Hrsg.), Jahrbuch Recht und Ökonomik des Dritten Sektors 2009/2010, Baden-Baden 2010, S. 301 ff. 

2011

  • Zur Insolvenz der öffentlichen Hand – ein Einführung, in: DVP 2011, S. 134 ff. (gemeinsam mit Tallich, Maximilian, und Classen, Mirja)
  • Public Private Partnership, in: Mann/Püttner (Hrsg.), Handbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis, Band 2, 3. Aufl. 2011, § 47, S. 247 ff.
  • Die Amtswürde im demokratischen Verfassungsstaat, in: Schliesky/Ernst/Schulz (Hrsg.), Die Freiheit des Menschen in Kommune, Staat und Europa, Festschrift für Edzard Schmidt-Jortzig zum 70. Geburtstag, 2011, S. 311 ff.
  • Verwaltungsmodernisierung und Verwaltungsverfahrensrecht, in: Mehde/Ramsauer/Seckelmann (Hrsg.), Staat, Verwaltung, Information, Festschrift für Hans Peter Bull zum 75. Geburtstag, 2001, S. 819 ff.
  • Kommentierung des Art. 15 GG, in: Bonner Kommentar, 153. Ergänzunglieferung, 2011, 55 S.

2012

  • Kommentierung  des  Art.  91c  GG,  in:  Dolzer/Kahl/Waldhoff/Graßhof  (Hrsg.),  Bonner  Kommentar  zum  Grundgesetz, Erstbearbeitung, 157. Aktualisierung Juni 2012
  • Der     rechtliche     und     verwaltungswissenschaftliche     Handlungsrahmen     für     Gebiets-,     Funktional-     und Verwaltunsstrukturreformen, in: NordÖR 2012, S. 57 ff. 
  • Verantwortung im E-Government, in: Schliesky/Schulz (Hrsg.), Transparenz, Partizipation, Kollaboration – Web 2.0 für die öffentliche Verwaltung, Kiel 2012, S. 1 ff. 
  • Zur Zukunft der wirtschaftlichen Selbstverwaltung in Deutschland und Europa, in: Wirtschaft und Verwaltung 1/2012, S. 27 ff. 
  • Der rechtliche und verwaltungswissenschaftliche Handlungsrahmen für Gebiets-, Funktional- und Verwaltungsstrukturreformen, in: NordÖR 2012, S. 57 ff. 
  • Einführung: Die Vermessung des virtuellen Raumes, in: Hill/Schliesky (Hrsg.), Die Vermessung des virtuellen Raumes, Baden-Baden 2012, S. 9 ff. 
  • Neue  verwaltungswissenschaftliche  Konzepte  und  ihr Einfluss  auf  Gebiets-  und  Funktionalreformen,  in:  Schliesky/Schulz (Hrsg.), Die Erneuerung des arbeitenden Staates, Baden-Baden 2012, S. 43 ff.
  • Von  der  Verwaltungslehre  zum  staatlichen  Innovationsmanagement,  in:  Festschrift  für  Albert  von  Mutius zum  70. Geburtstag, Siegburg 2012, S. 137 ff.
  • Der Beitrag der Kammern zur Wertediskussion, in: Kluth (Hrsg.), Jahrbuch des Kammerrechts 2012, 2012, S. 69 ff
  • Für das Gemeinwohl, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 10 vom 12. Januar 2012, S. 8

2013

  •  Kommentierung des Art. 91d GG, in: Dolzer/Kahl/Waldhoff/Graßhof (Hrsg.), Bonner Kommentar zum Grundgesetz, Erstbearbeitung, 164. Aktualisierung Dezember 2013
  •  Kommentierung des § 13 GO – Gebietsbestand (Überarbeitung), in: Busse u. a. (Hrsg.), Praxis der Kommunalverwaltung, B 1 SH – Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein, Loseblattsammlung, 472. Ergänzungslieferung (Dezember 2013) = Bülow u. a. (Hrsg.), Kommunalverfassungsrecht Schleswig-Holstein, Loseblattsammlung, 46. Ergänzungslieferung (Oktober 2013) (gemeinsam mit Tischer, Jakob)
  • E-Government durch Recht, in: Weidemann/Bantle (Hrsg.), Recht – Verwaltung – Veränderung, Festschrift für Werner Finke zum 75. Geburtstag, Hamburg 2013, S. 43 ff. = DVP 2013, 420 ff.  
  • Art. 91c GG als archimedischer Punkt staatlicher Informationsverarbeitung und Wissensgenerierung im Bundesstaat, in: ZSE 11 (2013), 281 ff.  
  • Niels Nicolaus Falck (1784 – 1850) – Die Versöhnung von Recht und Politik, in: Knelangen/Stein (Hrsg.), Kontinuität und Kontroverse – Geschichte der Kieler Politikwissenschaft, 2013, S. 127 ff.
  • Möglichkeiten einer gesetzgeberischen Steuerung von Verwaltungsreformen, in: DÖV 2013, S. 361 ff. (gemeinsam mit Tischer, Jakob)

2014

  • Öffentliches Wirtschaftsrecht, Lehrbuch – Start ins Rechtsgebiet, 4. Aufl., Heidelberg 2014
  • Schutzpflichten und Drittwirkung im Internet – Das Grundgesetz im digitalen Zeitalter, DIVSI-Perspektiven, Band 1, Baden-Baden 2014 (gemeinsam mit Hoffmann, Christian, und Luch, Anika, und Schulz, Sönke, und Borchers, Kim Corinna)
  • Ein Recht auf Heimat?, Kiel 2014
  • Einführung: Erfordernis einer Neubestimmung der Privatheit?, in: Hill/ Schliesky (Hrsg.), Die Neubestimmung der Privatheit, Baden-Baden 2014, S. 9 ff.
  • Mehr Bürgerbeteiligung = Bessere Demokratie?, in: Schleswig-Holsteinische Anzeigen 2014, S. 86 ff.
  • Verfassung und Verwaltung bei Lorenz von Stein, in: Koslowski (Hrsg.), Lorenz von Stein und der Sozialstaat, Baden-Baden 2014, S. 83 ff.
  • Wer regiert wen in der Europäischen Union?, in: Schliesky/Günther/Schlürmann (Hrsg.), Schleswig-Holstein in Europa, Neumünster 2014, S. 56 ff.
  • Die wehrhafte Demokratie des Grundgesetzes, in: Isensee/Kirchhof (Hrsg.), Handbuch des Staatsrechts, 3. Auflage, Band XII, 2014, § 27
  • Verfassungen, in: Danker/Schliesky (Hrsg.), Historische Landeskunde, Husum 2014
  • Kommentierung des § 14 GO – Gebietsänderung (Überarbeitung), in: Busse u. a. (Hrsg.), Praxis der Kommunalverwaltung, B 1 SH – Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein, Loseblattsammlung, 477. Ergänzungslieferung (Mai 2014) = Bülow u. a. (Hrsg.), Kommunalverfassungsrecht Schleswig-Holstein, Loseblattsammlung, 47. Ergänzungslieferung (März 2014) (gemeinsam mit Tischer, Jakob)
  • Die Neubestimmung der Privatheit. Schriftenreihe Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen, Band 26, Baden-Baden 2014 (gemeinsam mit Hill, Hermann)
  • Schleswig-Holstein in Europa – Die Europäische Union aus Sicht eines Bundeslandes, Neumünster 2014 (gemeinsam mit Günther, Daniel, und Schlürmann, Jan)
  • Schleswig-Holstein 1800 bis heute - Historische Landeskunde, Husum 2014 (gemeinsam mit Danker, Uwe)
  • Kommentierung der §§ 1, 2, 3, 3a, 4, 5, 6, 7, 8, 8a, 8b, 8c, 8d, 8e, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 71a, 71b, 71c, 71d, 71e VwVfG, in: Knack/Henneke (Hrsg.), Verwaltungsverfahrensgesetz, 10. Aufl. 2014
  • Recht auf gute Verwaltung? : Ansätze für ein neues Verhältnis zwischen Bürger und Verwaltung, Kiel 2014 (gemeinsam mit Wille, Birgit ; Brüning, Christoph  ; Herting, Christoph ; Welti, Felix )
  • IT und Internet als kritische Infrastruktur : vernetzte Sicherheit zum Schutz kritischer Infrastrukturen, König/Popescu-Zeletin/Schliesky (Hrsg.), Kiel 2014

2015

  • Lorenz von Stein : Leben und Werk zwischen Borby und Wien, Kiel 2015 (gemeinsam mit Schlürmann, Jan), Kiel 2014
  • Parlamentsrecht: Handbuch, Morlock/Schliesky/Wiefelspütz, Baden-Baden 2015

Prof. Dr. Christoph Brüning
+49 (431) 880 4540
lsbruening@law.uni-kiel.de

Lehrstuhl für Öffentliches Recht

Olshausenstraße 75 – Seminargebäude 2

24118 Kiel


Link zur Homepage des Lehrstuhls


Prof. Dr. Sebastian Köhne
+49 (431) 880 1400
koehne@economics.uni-kiel.de

Kontakt

Professur für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik

Wilhelm-Seelig-Platz 1 – 4. Etage, Raum 404a

24118 Kiel

>>> weitere Informationen

Lebenslauf

Sebastian Köhne ist seit März 2018 Professor für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik am Institut für Volkswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er ist zudem affiliiert mit dem CESifo Forschungsnetzwerk, München.

Bevor er zur CAU Kiel kam, war Sebastian Köhne Assistant Professor an den Universitäten Stockholm und Uppsala. Er promovierte in Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim.

Seine Forschung konzentriert sich hauptsächlich auf die Finanzwissenschaft und die ökonomische Theorie, mit besonderem Fokus auf der Theorie der optimalen Besteuerung, und wurde in führenden internationalen Fachzeitschriften wie dem Journal of Public Economics, dem Journal of Economic Theory und der International Economic Review veröffentlicht. Er unterrichtet in den Bereichen Finanzwissenschaft und Mikroökonomie.

Seit 2018 Mitglied im Vorstand des Lorenz-von-Stein Instituts für Verwaltungswissenschaften an der CAU Kiel.

Veröffentlichungen

Koehne, Sebastian.  "On the taxation of durable goods." International Economic Review 59.2 (2018): 825-857.

Abraham, Arpad, Sebastian Koehne, and Nicola Pavoni.  "Optimal income taxation when asset taxation is limited." Journal of Public Economics 136 (2016): 14-29.

Koehne, Sebastian, and Moritz Kuhn. "Optimal taxation in a habit formation economy", Journal of Public Economics 122 (2015): 31-39.

Koehne, Sebastian, and Moritz Kuhn. "Should unemployment insurance be asset tested?." Review of Economic Dynamics 18.3 (2015): 575-592.

Abraham, Arpad, Sebastian Koehne, and Nicola Pavoni. "On the first-order approach in principal agent models with hidden borrowing and lending." Journal of Economic Theory 146.4 (2011): 1331-1361.

Koehne, Sebastian. "Optimal taxation in practice: Lessons for the Swedish tax system." Report to Riksrevisionen (Swedish National Audit Office), 2017.

Koehne, Sebastian and Dominik Sachs. "Pareto-efficient tax breaks." CESifo Working Paper No. 6147.

Koehne, Sebastian, and Moritz Kuhn. "Distributional consequences of medical progress."

Bold, Tessa, Tobias Broer, and Sebastian Koehne. "Break-up of unions: Risk sharing in dynamic groups."