Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Mitarbeiter

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Florian Kuhlmann (Geschäftsführer)
+49 (431) 880 5042
fkuhlmann (at) lvstein.uni-kiel.de

Lebenslauf

geb. 1988 in Winsen/Luhe

2008 Abitur am Gymnasium Winsen/Luhe

2009 Zivildienst bei der Elbe-Werkstätten GmbH

2009-2014 Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2011-2014 studentische Hilfskraft am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften

2014 Erste juristische Prüfung

seit 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften

seit 10/2015 geschäftsführender wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften

Veröffentlichungen

  • Aktuelle Entwicklungen im Beihilfen- und im Amtshaftungsrecht – Tagungsbericht zum 17. Schleswiger Forum zum Öffentlichen Recht, NordÖR 2013, S. 459-460 (mit Laura-Sophie von Unruh).
  • Selbstorganisation der Gemeindevertretung: Medienöffentlichkeit und Mediennutzung, Die Gemeinde SH 2014, S. 206-210 (mit Sönke E. Schulz und Johanna Jöns
  • Ein Recht auf Vergessenwerden als Ausprägung einer selbstbestimmten digitalen Persönlichkeit, EuR 2014, S. 698-715 (mit Anika D. Luch und Sönke E. Schulz)
  • Rechtsgutachten: Rechtsformen und Trägerschaften interkommunaler Museumsdepots (mit Christoph Brüning und Emir Hadziefendic), in: Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.), Materialien aus dem LWL-Museumsamt für Westfalen, Band 10, Münster 2015, S. 11 ff.

Dr. Christian Hoffmann (Drittmittelkoordinator)
+49 (431) 880 4543
choffmann (at) lvstein.uni-kiel.de

Dr. Christian Hoffmann auf Twitter folgen

Lebenslauf

geb. 1982 in Hamburg

2002 Abitur am Emil-von-Behring-Gymnasium, Großhansdorf 

2002/2003 Zivildienst beim Blutspendedienst Lütjensee

2003-2009 Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und an der Universidad de Barcelona, Spanien

2004-2009 studentische Hilfskraft am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften

2009 Erste juristische Prüfung; Diplom-Jurist (Universität Kiel)

seit 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften

2011-2013 Referendariat in Schleswig-Holstein und Berlin

2012 Promotion zum Thema "Die Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität elektronischer Daten- und Dokumentensafes

2013 Zweites juristisches Staatsexamen

2013 Zulassung als Rechtsanwalt, Kanzlei VerwaltungZweiPunktNull

Mitarbeit in den Projekten „Gesamtkonzept Datennotar“, "Web 2.0 in der öffentlichen Verwaltung", "E-Daseinsvorsorge", "Der E-POSTBRIEF in der öffentlichen Verwaltung" "Mobile Government"

Aktuelle Vorträge

  • 02.06.2015: Daten als Handelsware, 16. Kongress neueVerwaltung, Leipzig
  • 26.06.2014: Vertragsgestaltung beim Cloud Computing, 3. BSI IT-Grundschutztag 2014, Düsseldorf
  • 06.-07.05.2014: Wenn die Verwaltung mobil wird – Rechtsfragen des Mobile Government, 15. Kongress neueVerwaltung, Leipzig
  • 02.04.2014: Drei Jahre eID-Funktion – warum der nPA online noch kein Erfolg ist, Effizienter Staat 2014, Berlin
  • 24.03.2014: Seminar „Rechtliche Grundlagen im Rahmen der elektronischen Kommunikation (E-Government)“ – Komma – Kompetenzzentrum für Verwaltungs-Management, Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung, Altenholz
  • 04.12.2013: Aktuelle Rechtsfragen von Social-Media in der öffentlichen Verwaltung, Moderner Staat 2013, Berlin
  • 04.12.2013: Wenn die Verwaltung mobil wird – Rechtsfragen des Mobile Government, Moderner Staat 2013, Forum Kommune21, Berlin
  • 26.09.2013: Datenhoheit in der Cloud, PITS 2013, Berlin (Download)
  • 25.09.2013: Cloud Computing für die öffentliche Verwaltung, BITKOM Arbeitskreis öffentliche Aufträge, Frankfurt
  • 16.09.2013: Aktuelle Rechtsfragen von Social Media, KGSt Innovationszirkel „Social Media-Management“, Hamburg
  • 10.07.2013: Datenhoheit in der Cloud, 5. ISPRAT-Wissenschaftstag, München, gemeinsam mit Dr. Sönke E. Schulz (Präsentation).
  • 04.06.2013: Rechtssichere und erfolgreiche Social-Media-Strategien für Städte und Gemeinden, 14. Kongress neueVerwaltung, Leipzig.
  • 15.05.2013: Kommunen bei Facebook – Sinnvolle Serviceleistung oder überflüssiger Unfug?, Effizienter Staat 2013, Berlin.
  • 27.08.2012: Ein soziales Netz für die öffentliche Verwaltung:  Web 2.0 – Einsatz in und zwischen Behörden, 4. Kurswoche des X. Führungskollegs bei der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie, Kiel
  • 16.11.2011: Social Media Guidelines für die öffentliche Verwaltung, eGovernment Summit 2011, Bonn.
  • 28.06.2011: Chancen und Herausforderungen von Open Data, 3. ISPRAT-Wissenschaftstag, Schleswig-Holsteinischer Landtag, Kiel. 

Veröffentlichungen

2014

  • Schutzpflichten und Drittwirkung im Internet – Das Grundgesetz im digitalen Zeitalter, Baden-Baden 2014 (mit Utz Schliesky, Anika D. Luch, Sönke E. Schulz und Kim Corinna Borchers).
  • EU-Verordnung über elektronische Identifizierung auf nationale Angebote, in: DuD 2014, 762 ff. (hier kostenpflichtig abrufbar)
  • Wenig Neues aus Schleswig – zur Facebook-Nutzung durch Unternehmen (Update), JuWissBlog (mit Sönke E. Schulz)
  • Zulässige Veröffentlichung von Bildern in sozialen Netzwerken, Innovative Verwaltung 6/2014,
    S. 41 f. (Download)
  • Open Data für Kommunen, in: Kommunaljurist 2014, S. 126 ff. (mit Sönke E. Schulz) (Download – Bitte beachten Sie, dass die Datei nur zum privaten Gebrauch bestimmt ist. Sie darf ohne ausdrückliche Genehmigung des Verlages nicht über eine Internet-Seite oder ein Intranet verbreitet und auch nicht kommerziell genutzt werden).
  • Cloud-Fahrplan für die öffentliche Verwaltung, Kompetenzzentrum öffentliche Informationstechnologie, 2014 (gemeinsam mit Peter H. Deussen, Klaus-Peter Eckert, Petra Hoepner und Linda Strick) (Download).
  • Warum die eID-Funktion des neuen Personalausweises (noch) keinen Erfolg hat, Staatsmodernisierungsblog des Behörden Spiegel, www.government2020.de.
  • Grundrechtliche Wirkungsdimensionen im digitalen Raum, in: Multimedia und Recht (MMR) 2014, S. 89 ff. (mit Sönke E. Schulz und Kim Borchers).
  • Das besondere elektronische Anwaltspostfach, in: Computer und Recht (CR) 2014, S. 62 ff. (mit Kim Borchers).
  • § 203 StGB als Hemmschuh der elektronischen Kommunikation – Rechtliche Risiken dargestellt am Beispiel der E-Postbrief-Nutzung durch Rechtsanwälte, in: Kommunikation und Recht (K&R) 2014, S. 161 ff. (mit Anika D. Luch).

2013

  • Komplexe Thematik (Apps der öffentlichen Verwaltung), in: Kommune21, Heft 12/2013, S. 48 f.
  • Apps der öffentlichen Verwaltung - Rechtsfragen des Mobile Government, MMR 2013, S. 631 ff.
  • Datenhoheit im Cloud-Umfeld, DuD 2013, S. 95 ff. (mit Pino Bosesky und Sönke E. Schulz).
  • Kommunen im Web 2.0 - Nutzenanlässe und Rechtsfragen, Die Gemeinde SH 2013, S. 66 ff. (mit Sönke E. Schulz).
  • Die öffentliche Verwaltung in den sozialen Medien? – zur Zulässigkeit behördlicher Facebook-Fan-Seiten, in: ZD 2013, S. 122 ff. (mit Franziska Brackmann und Sönke E. Schulz)
  • Rechtsrahmen ermöglicht Teilnahme an sozialen Netzwerken, in: Innovative Verwaltung 5/2013, S. 16 ff. (mit Sönke E. Schulz).

2012

  • Anreizsysteme und Instrumente zur Nutzen- und Nutzersteigerung, in: Die Verwaltung 45 (2012), S. 207 ff. (mit Sönke E. Schulz/Maximilan Tallich).
  • Staatliche Datenerhebung in sozialen Netzwerken, in: DuD 2012, S. 7 ff. (mit Sönke E. Schulz).
  • Die Bürger für das E-Government begeistern, in: innovative Verwaltung 4/2012, S. 33 ff. (mit Sönke E. Schulz/Maximilian Tallich)
  • Web 2.0 in der öffentlichen Verwaltung: Twitter, Facebook und Blogs aus rechtlicher Perspektive, in: Schliesky/Schulz (Hrsg.), Transparenz, Partizipation, Kollaboration – Web 2.0 für die öffentliche Verwaltung, Kiel 2012 (gemeinsam mit Sönke E. Schulz und Franziska Brackmann).
  • Das Internet, insbesondere das Web 2.0, soziale Medien und Netzwerke als Informationsquelle staatlicher Stellen, in: Schliesky/Schulz (Hrsg.), Transparenz, Partizipation, Kollaboration – Web 2.0 für die öffentliche Verwaltung, 2012 (gemeinsam mit Anika D. Luch und Sönke E. Schulz).
  • Optimierung des behördeninternen Wissensmanagements durch kollaborative Web 2.0-Anwendungen, in: Schliesky/Schulz (Hrsg.), Transparenz, Partizipation, Kollaboration – Web 2.0 für die öffentliche Verwaltung, 2012.

2011

  • Rechtssichere Grundlagen für den Einsatz von „Social Media“, in: Innovative Verwaltung 1-2/2011, S. 33 ff. (mit Sönke E. Schulz).
  • Der E-POSTBRIEF in der öffentlichen Verwaltung – Chancen, Einsatzoptionen, rechtliche Handlungsspielräume (mit Anika Luch u. a.).
  • Der E-POSTBRIEF in der öffentlichen Verwaltung – Einsatzoptionen im Sozial- und Steuerverfahren sowie für Berufsgeheimnisträger (mit Anika Luch u. a.).
  • E-Postbrief: Rechtsfragen elektronischer Behördenkommunikation, in: MMR 2011, S. 775 ff. (mit Maximilian Tallich und Thomas Warnecke).
  • Open Data in der öffentlichen Verwaltung, Chancen und Herausforderungen bei der Veröffentlichung von Verwaltungsdaten, in: Verwaltung und Management 2011, S. 306 ff. (mit Jens Klessmann).

2010

  • Grundrechtsrelevanz staatlicher Beobachtungen im Internet, in: Computer und Recht 2010, S. 131 ff. (mit Sönke E. Schulz).
  • Die Verletzung der Vertraulichkeit informationstechnischer Systeme durch Google Street View, in: Computer und Recht 2010, S. 514 ff.
  • Vom Open Government zur Digitalen Agora – Die Zukunft offener Interaktionen und sozialer Netzwerke im Zusammenspiel von Politik, Verwaltung, Bürgern und Wirtschaft, ISPRAT Whitepaper (mit Dirk Graudenz u.a).
  • Kommunale Daseinsvorsorge im Wandel sowie Compliance in der öffentlichen Verwaltung, in: NordÖR 2010, S. 387 ff. (mit Jakob Tischer).
  • Europarechtliche Rahmenbedingungen: Dienstleistungsfreiheit der Identitätsmanagement-Anbieter, in: Schliesky (Hrsg.), Technikgestütztes Identitätsmanagement – Rechtsfragen und Lösungsvorschläge: dargestellt am Beispiel der De-Mail und elektronischer Dokumentensafes, S. 99 ff.
  • Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen I: Grundrechte der Betroffenen, in: Schliesky (Hrsg.), Technikgestütztes Identitätsmanagement – Rechtsfragen und Lösungsvorschläge: dargestellt am Beispiel der De-Mail und elektronischer Dokumentensafes, S. 117 ff.
  • Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen III: Kompetenzfragen, in: Schliesky (Hrsg.), Technikgestütztes Identitätsmanagement – Rechtsfragen und Lösungsvorschläge: dargestellt am Beispiel der De-Mail und elektronischer Dokumentensafes, S. 161 ff.
  • Einfachgesetzliche Grundlagen von E-Government, E-Commerce und elektronischem Identitätsmanagement, in: Schliesky (Hrsg.), Technikgestütztes Identitätsmanagement – Rechtsfragen und Lösungsvorschläge: dargestellt am Beispiel der De-Mail und elektronischer Dokumentensafes, S. 167 ff.
  • Sicherstellung von Interoperabilität und Standards im Identitätsmanagement-Verbund, in: Schliesky (Hrsg.), Technikgestütztes Identitätsmanagement – Rechtsfragen und Lösungsvorschläge: dargestellt am Beispiel der De-Mail und elektronischer Dokumentensafes, S. 243 ff.
  • Datensafes und Datennotardienste als Grundlage einer sicheren Aufbewahrung elektronischer Dokumente, in: Schliesky (Hrsg.), Technikgestütztes Identitätsmanagement – Rechtsfragen und Lösungsvorschläge: dargestellt am Beispiel der De-Mail und elektronischer Dokumentensafes, Kiel 2010, S. 255 ff. (mit Sönke E. Schulz u.a.).

2009

  • Die gerichtliche und außergerichtliche Mediation im Öffentlichen Recht sowie die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, in: NordÖR 2009, S. 302 ff. (mit Jakob Tischer).

Friedrich Gottberg
+49 (431) 880 3481
fgottberg (at) lvstein.uni-kiel.de

Lebenslauf

geb. 1988 in Hamburg

2008 Abitur am Sachsenwaldgymnasium Reinbek

2008/2009 Zivildienst bei der psychiatrischen Tagesstätte Reinbek

2009-2014 Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg

2014 Erste juristische Prüfung

seit 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften


Veröffentlichungen

  • Tagungsbericht zur Veranstaltung "Besteuerung öffentlicher Unternehmen", NordÖR 2015, S. 161-163 (mit Frederic Kor)

Johanna Jöns
+49 (431) 880 4541
jjoens (at) lvstein.uni-kiel.de

Lebenslauf

geb. 1990 in Kassel

2009 Abitur an der Jacob-Grimm-Schule, Kassel

2009-2014 Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2011-2014 studentische Hilfskraft am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften

2014 Erste juristische Prüfung

seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften

Veröffentlichungen       

  • Prüfungskompetenzen der Rechnungshöfe bei ausgegliederter Aufgabenwahrnehmung – zur Tagung des Lorenz-von-Stein-Instituts für Verwaltungswissenschaften in Kiel am 26. September 2011, DÖV 3/2012, S. 113-115 (mit Stefanie Schöwe).
  • Rechtsprobleme der „Energiewende“ und des Netzausbaus in Schleswig-Holstein – Tagungsbericht zum 16. Schleswiger Forum zum Öffentlichen Recht, NordÖR 2013, S. 153-155 (mit Kim Borchers).
  • Elektronischer Rechtsverkehr und Kommunales Wirtschaften – Tagungsbericht zum 18. Schleswiger Forum zum Öffentlichen Recht, NordÖR 2014, S. 377-379 (mit Leah Wechselmann).
  • Selbstorganisation der Gemeindevertretung: Medienöffentlichkeit und Mediennutzung, Die Gemeinde SH 2014, S. 206-210 (mit Sönke E. Schulz und Florian Kuhlmann).

  • Daten als Handelsware, Hamburg 2016


Sekretariat

Claudia Heinze-Hoffmann
+49 (431) 880 4542
cheinze-hoffmann (at) lvstein.uni-kiel.de

Bibliothek

Carolin Hagenah
+49 (431) 880 1289
bibliothek (at) lvstein.uni-kiel.de

Studentische Hilfskräfte

Elisabeth Ahl
+49 (431) 880 1289

Veröffentlichungen

  • Kommunale Verwaltungsreform - 20 Jahre Neues Steuerungsmodell, DÖV 2014, 749-751 (mit Timm Christian Janda)

Carolin Hagenah
+49 (431) 880 1289

Veröffentlichungen

  • Die neue Landesverfassung sowie aktuelle Entwicklungen im Informationsfreiheitsrecht - Tagungsbericht zum 19. Schleswiger Forum zum Öffentlichen Recht, NordÖR 2015, S. 379-381 (mit Christian Petersen)

Simon Kansy
+49 (431) 880 1289


Frederic Kor
+49 (431) 880 1289


Christian Petersen
+49 (431) 880 1289

Veröffentlichungen

  • Die neue Landesverfassung sowie aktuelle Entwicklungen im Informationsfreiheitsrecht - Tagungsbericht zum 19. Schleswiger Forum zum Öffentlichen Recht, NordÖR 2015, S. 379-381 (mit Carolin Hagenah)

Nadine Kreutzfeldt
+49 (431) 880 1289


Lea-Sophie Ruff
+49 (431) 880 1289